Unsere nächste Veranstaltung

Döppekooche-Essen
Datum 8.11.2023

Der nächste Ausflug des Vereins soziale Nächstenhilfe führt am Mittwoch, 14.06.2023 die Teilnehmer nach Rüdesheim. Vorher erfolgt eine Fahrt durch das Weltkulturerbe Mittleres Rheintal mit Blick auf Schlösser und Burgen, vorbei an der Loreley.

In Rüdesheim besteht die Möglichkeit, zur Einkehr in eine der zahlreichen Gaststätten und Cafés sowie, natürlich auch zur Besichtigung des alten Stadtkerns und der Drosselgasse.

Anmeldungen für die Busfahrt bis zum 13.06.2023 unter der Telefonnummer: 0157 534 23829.

Die Abfahrt erfolgt wie gewohnt um 13:00 Uhr am Neutor und am Friedhof. Die Rückfahrt ist für 18:30 Uhr vorgesehen.

 

Eine weitere Fahrt wird am 13.07.2023 nach Zell / Mosel durchgeführt. Nach einem ca. 2 stündigen Aufenthalt erfolgt eine Schiffstour von Zell nach Cochem. Dort angekommen erfolgt die Rückfahrt nach Mayen.

Auch hier bitte die Anmeldungen bis 10.07.2023 unter der Telefonnummer: 0157 534 23829.

Die Abfahrt erfolgt ebenfalls wie gewohnt um 13:00 Uhr am Neutor und am Friedhof. Die Rückfahrt ist für 19:00 Uhr vorgesehen.

Nächstenhilfe Mayen

Kreissparkasse Mayen

IBAN: DE16 5765 0010 0000 0293 63
BIC: MALADE51MYN

Volksbank RheinAhrEifel

IBAN: DE62 5776 1591 0011 4315 00
BIC: GENODED1BNA

Wir helfen Ihnen

Alter

Sie machen sich Sorgen, nicht mehr alleine zurechtzukommen? Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Kinder und Familie

Familienleben ist nicht immer einfach. Wir unterstützen Sie gerne in einer Notlage.

Behinderung

Sie haben eine Behinderung? Wir sind Ihr Ansprechpartner zu Fragen in Bezug auf Hilfen im Alltag.

Krankheit

In unserer Gesellschaft gibt es Tabuthemen - z. B. psychische Probleme. Wir sind für Sie da wenn Sie Hilfe suchen.

Notlage

Jeder Mensch kann unvorhergesehen in eine Notlage geraten. Wir lassen Sie in der Not nicht im Stich!

Rufen Sie gerne eines unserer Vorstandsmitglieder an, wenn Sie Hilfe benötigen.

Zusammen klären wir in einem persönlichen Gespräch ,wie wir Ihnen genau helfen können.

Wichtig dabei ist, dass wir keine Fachkräfte ersetzen können. Wir sehen uns eher als hilfsbereite Nachbarn.

Wenn wir Ihnen helfen konnten, möchten Sie sich wie jeden netten Nachbarn sicher auch bei uns bedanken. Zusammen überlegen wir in diesem Fall, was angemessen ist.