Unsere nächste Veranstaltung

Keine Veranstaltungen gefunden
Sommerfest mit einer Verlosung zur Teilnahme an der Abschlussfahrt.

Eine beeindruckende Anzahl Mitglieder und Gönner des Vereins soziale Nächstenhilfe folgten der Einladung des Vorstandes zum diesjährigen Sommerfest. Mehr als Einhundert Gäste konnte der Vorsitzende Helmut Sondermann bei herrlichem Wetter in der Pfarrbegegnungsstätte der Herz-Jesu-Kirche begrüßen.

Für gute Unterhaltung sorgten neben dem bekannten Alleinunterhalter Harald Loeb, Hetha Mürz und Elke Schulz mit Gedichten und Liedvorträgen. Erstmals trug auch die Seniorin des Vereins, Hilde Hennerici, ein Lied zur guten alten Zeit zur Freude aller Anwesenden vor. Durch das Programm führte der stellvertretende Vorsitzende Arne Dybionka.

Großen Anklang fand wieder die Verlosung zur Teilnahme an der Abschlussfahrt. Als Glücksfee fungierte die Ehrenvorsitzende des Vereins Theres Tutas. Die Gewinnerinnen waren Walburga Seidel, Irene Stenz, Marianne Romahn, Erika Petzenhauser und Margarete Brose.

Der nächste Ausflug des Vereins soziale Nächstenhilfe führt am Mittwoch, 21. September, nach Ahrweiler und bietet hier die Möglichkeit zum Stadtbummel. Die Abschlussveranstaltung findet ebenfalls in einem Lokal in Ahrweiler statt, wo der Ausflug bei Musik und Tanz ausklingen wird.

Nächstenhilfe Mayen

Kreissparkasse Mayen

IBAN: DE16 5765 0010 0000 0293 63
BIC: MALADE51MYN

Volksbank RheinAhrEifel

IBAN: DE62 5776 1591 0011 4315 00
BIC: GENODED1BNA

Wir helfen Ihnen

Alter

Sie machen sich Sorgen, nicht mehr alleine zurechtzukommen? Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Kinder und Familie

Familienleben ist nicht immer einfach. Wir unterstützen Sie gerne in einer Notlage.

Behinderung

Sie haben eine Behinderung? Wir sind Ihr Ansprechpartner zu Fragen in Bezug auf Hilfen im Alltag.

Krankheit

In unserer Gesellschaft gibt es Tabuthemen - z. B. psychische Probleme. Wir sind für Sie da wenn Sie Hilfe suchen.

Notlage

Jeder Mensch kann unvorhergesehen in eine Notlage geraten. Wir lassen Sie in der Not nicht im Stich!

Rufen Sie gerne eines unserer Vorstandsmitglieder an, wenn Sie Hilfe benötigen.

Zusammen klären wir in einem persönlichen Gespräch ,wie wir Ihnen genau helfen können.

Wichtig dabei ist, dass wir keine Fachkräfte ersetzen können. Wir sehen uns eher als hilfsbereite Nachbarn.

Wenn wir Ihnen helfen konnten, möchten Sie sich wie jeden netten Nachbarn sicher auch bei uns bedanken. Zusammen überlegen wir in diesem Fall, was angemessen ist.